• Regelmäßiges Patchen – ganz einfach automatisieren

    Patch per ISeC
    Webinar vom 1. Oktober

Regelmäßiges Patchen – ganz einfach automatisieren

Patch per ISeC
 
Webinar vom 1. Oktober

Die schnelle Installation von neuen Sicherheitspatches ist wichtig – spätestens mit dem Erscheinen eines Patches sind die dadurch behobenen Sicherheitslücken öffentlich und werden ausgenutzt. Unternehmen brauchen im Durchschnitt 9 Monate, um neue Patches zu verteilen, das bietet Kriminellen genug Zeit, um bekannte Lücken auszunutzen.

Die zeitnahe Installation von Microsoft Patches ist für die meisten Administratoren mit Hilfe von WSUS selbstverständlich, ganz anders sieht es aber mit Updates für Java, Adobe, Chrome oder Firefox aus, die oft nur alle drei bis sechs Monate verteilt werden.

Johannes Carl, Senior Sales Engineer bei Ivanti, zeigt Ihnen im Webinar wie Sie aktuelle Patches von verschiedensten Herstellern ganz einfach ausrollen können, wenn Sie wollen vollkommen automatisiert – monatlich, wöchentlich oder sogar täglich.

Über den aktuellen Patch-Zustand bleiben Sie dabei über eine Reihe vorbereiteter Berichte auf dem Laufenden. Mit automatisierter Patch-Verteilung erreichen Sie nicht nur Geräte, die im internen Netzwerk sind, sondern mit Hilfe einer optionalen Cloud Komponente auch Laptops von Außendienst-Mitarbeitern, die nur unregelmäßig im Firmennetzwerk sind. Übrigens: Je regelmäßiger Patches verteilt werden, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit von Fehlern bei der Installation.

Das Patchmanagement ist selbstverständlich nicht auf PCs beschränkt. Im Serverumfeld sind die Vorabbereitstellung von Patches, die Installation innerhalb von Wartungsfenstern oder der agentlose Betrieb hilfreiche Funktionen. Besonders interessant für die Administratoren von vmware ESX Umgebungen: Patches können hier auch auf ausgeschaltete Maschinen oder VM-Templates verteilt werden, neue VMs sind damit stets auf dem aktuellen Stand.

Bitte füllen Sie das Formular aus, um die Aufzeichnung des Webinars anzusehen.